Luftnot kann viele Ursachen haben, deshalb bieten wir zur Abklärung dieses Symptoms ein umfassendes Angebot :

Neben Erkrankungen von Atemwegen und Lungen, der Lungengefäße, des Rippenfells sowie der Atemmuskulatur können auch Herzerkrankungen zu Grunde liegen. Aber auch Blutveränderungen wie die Anämie kann Ursache sein. Bei Luftnot vor allem nachts kann auch eine Schlafapnoe, d.h. Atemaussetzer im Schlaf vorhanden sein.

Durch unsere enge Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt und mit Spezialisten anderer Fachgebiete bleiben Ihnen unnötige Untersuchungen und zeitraubende Weiterüberweisungen erspart. Sie erhalten ein ganzheitliches fundiertes Therapiekonzept, bei dem keine Fragen offen bleiben.

Wir beraten wir Sie nach ausführlicher Anamnese und körperlicher Untersuchung bezgl. der erforderlichen weiteren Diagnostik.

Dazu gehört die ausführliche Lungenfunktionsuntersuchung in der Lungenfunktionskabine , dem Bodyplethysmographen.

Mit dieser Untersuchung kann bei zusätzlicher Anwendung bronchialerweiternder Medikamente oder der Testung der bronchialen Hyperreagibilität (bronchialer Provokationstest) bereits eine Atemwegsobstruktion z.B. bei Asthma bronchiale oder COPD (chronische obstruktive Atemwegserkrankung) z.B. des Rauchers sicher diagnostiziert und unterschieden werden.

Bei Verminderungen der Vitalkapazität lässt sich zwischen einem Versteifungsprozess der Lunge wie z.B. bei Lungenfibrosen, Rheumalunge oder Sarkoidose und der „überblähten Lunge“ wie beim Emphysem unterscheiden.

Für die Messung des Sauerstofftransports wird die Diffusionsmessung und die direkte Messung des Sauerstoff – und Kohlendioxidgehalts aus dem Blut durchgeführt (Blutgasanalyse).

Ist der Sauerstoffdruck erniedrigt, spricht dies für eine Erkrankung von Atemwegen und Lungen.

Ist der Kohlendioxiddruck erhöht, spricht dies für eine Erkrankung, bei der die Atemmuskeln nicht mehr genügend Luft in die Lungen pumpen können, z.B. Wirbelsäulenverkrümmungen/Skoliosen, neurologische Erkrankungen mit Beteiligung der Atemmuskulatur oder Muskelerkrankungen, aber auch fortgeschrittene obstruktive Lungenerkrankungen.

Zur weiteren Abklärung werden Messungen der Atemmuskulatur (Atemmuskelpumpe) im Bodyplethysmographen und Beweglichkeitsanalysen von Zwerchfell und Rippenfell mit Sonographiedurchgeführt.

Bezüglich der Bildgebung steht Ihnen unser modernstes digitales Röntgengerät und bei Bedarf die Computertomographie der Radiologie im Elisenhof zur Verfügung, sodass wir alle Verfahren unmittelbar einsetzen können.

Um den Grad der funktionellen Einschränkung beurteilen zu können oder auch bei gleichzeitiger Herz- und Lungenerkrankung die Bedeutung der einzelnen Erkrankungen für die eingeschränkte Belastbarkeit zu messen, nutzen wir die Spiroergometrie – eine komplexe Belastungsuntersuchung auf dem Ergometer.

Bei Schlafapnoe mit nächtlicher Luftnot, Schnarchen, oft auch bei nächtlichen Herzrhythmusstörungen, Vorhofflimmern, nachts nicht absinkenden Blutdruckwerten oder allgemein bei nicht erholsamem Schlaf wird als Screeninguntersuchung eine nächtliche Polygraphie durchgeführt.

Bei der Diagnose eines Asthma bronchiale oder Luftnot im Zusammenhang mit Allergiesymptomen oder Heuschnupfen kann ergänzend die gesamte allergologische Diagnostik (Hauttests, spezifische Antikörper im Blut/Easte, nasale und bronchiale Provokationen)und Therapie von uns durchgeführt oder als differenzierter Therapievorschlag mitgegeben werden.

Zur direkten Beurteilung der Atemwege, der Gewinnung von Sekreten, Schleimhautproben von Atemwegen oder Lungengewebe z.B. bei Tumoren, rezidivierenden Infekten, Bronchiektasen, Belüftungsstörungen oder Lungenblutungen steht Ihnen die Bronchoskopie zur Verfügung. Diese kann in flexibler Technik unter Sedierung in der Praxis oder in starrer Technik (dann immer in Allgemeinnarkose) im Isarmedizinzentrum durchgeführt werden.
Diese Untersuchung ist für Sie völlig schmerzlos und wird durch Sedierung oder Narkose auch problemlos toleriert.

089 55 25 53 -0

089 55 25 53 -44

Elisenhof, 5. Stock

Prielmayerstr.3
80335 München

Online Terminvergabe

Sprechzeiten

Montag, Dienstag
8.00 — 12.00 und 13.30 — 18.00 Uhr
Donnerstag
8.00 — 12.00 und 13.30 — 20.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
8.00 — 12.00 und 13.30 – 17.00 Uhr

Online Rezeptbestellung

Wenn Sie schon in unserer Praxis waren, könne Sie Folgerezepte gerne auch online anfordern.
Zum Bestellformular