Die interstitiellen Lungenerkrankungen (ILE) bilden eine heterogene Gruppe verschiedener Lungenerkrankungen, die ihren Ausgang vom Zwischengewebe, dem Interstitium nehmen. Aufgrund ähnlicher klinischer, radiologischer, physiologischer und pathologischer Kriterien werden sie zu einer Gruppe zusammengefasst.

 Eingeschlossen sind dabei:

  • ILE bekannter Ursachen: z.B. Medikamentenreaktionen, Kollagenosen, Pneumokoniosen,
  • Idiopathische interstitille Pneumonien (IIP), die sich nochmals aufteilen in
    – Fibrosierende interstitielle Pneumonien wie die idiopathische Lungenfibrose (UIP) und die idiopathische nicht-spezifische interstitielle Pneumonie (NSIP)
    – Raucher assoziierte interstitielle Pneumonien wie die respiratorische Bronchiolitis, die desquamative interstitielle Pneumonie (DIP) oder RB-ILD
    – Akute / subakute interstitielle Pneumonien wie die cryptogen organisierende Pneumonie (COP) oder die akute interstitielle Pneumonie (AIP)
  • Granulomatosen wie die Sarkoidose
  • Andere interstitielle Lungenerkrankungen wie Lymphangioleiomyomatose, Langerhanszellhistiozytose, uvm.

Die klinischen Symptome setzen schleichend ein und bestehen in Luftnot bei Belastung und trockenem Husten. Bei der körperlichen Untersuchung ist das inspiratorische Knisterrasseln (Sklerosiphonie) oder die Ausbildung von Uhrglasnägeln (circa 50 %) und Trommelschlegelfinger (circa 20 %) richtungsweisend. Diagnostisch zeigt sich in der Lungenfunktionsuntersuchung eine restriktive Ventilationseinschränkung und eine Gasaustauschstörung. Allerdings schließt eine normale Lungenfunktion das Vorliegen einer Lungengerüsterkrankung im Frühstadium nicht aus. Um den klinischen Verdacht auf eine interstitielle Lungenerkrankung zu erhärten, wird radiologisch eine Dünnschicht-Computertomographie durchgeführt.

Therapeutisch stehen in Abhängigkeit der exakten Diagnose mittlerweile neue Medikamente wie antiproliferative oder immunsuppressive Substanzen zur Verfügung. Bei diesen Erkrankungen ist oft im Verlauf eine Sauerstofflangzeittherapie nötig, gelegentlich führen die Erkrankungen auch bis zur Lungentransplantation.

089 55 25 53 -0

089 55 25 53 -44

Elisenhof, 5. Stock

Prielmayerstr.3
80335 München

Online Terminvergabe

Sprechzeiten

Montag, Dienstag
8.00 — 12.00 und 13.30 — 18.00 Uhr
Donnerstag
8.00 — 12.00 und 13.30 — 20.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
8.00 — 12.00 und 13.30 – 17.00 Uhr

Online Rezeptbestellung

Wenn Sie schon in unserer Praxis waren, könne Sie Folgerezepte gerne auch online anfordern.
Zum Bestellformular